7 beliebte Männerkosmetik Produkte im Test

Text von Männer Hautpflege Team | 16.04.2019

Männerkosmetik

Die Haut von uns Männern ist ebenso pflegebedürftig wie Frauenhaut. Die Haut täglich zu reinigen ist daher allein nicht ausreichend. Stattdessen solltest Du Deine Haut zusätzlich mit Cremes, Seren, Masken und Peelings pflegen und bei der Auswahl der Pflegeprodukte stets Deinen individuellen Hauttyp berücksichtigen. Welche Kosmetikprodukte es für Männer gibt und worauf Du beim Kauf achten musst, erfährst Du in diesem Ratgeber.

Diese Kosmetikprodukte sind besonders gut für Männer

Männerkosmetik Marken

Im Handel findest Du verschiedenste Kosmetikprodukte, von denen die meisten auch für Männer geeignet sind. Die Auswahl reicht von Cremes über Seren und Masken bis hin zu Peelings und Bodylotions.

Gesichtscreme

Eine Gesichtscreme kommt zur täglichen Pflege der Gesichtshaut zum Einsatz. Sie enthält Wasser und einen bestimmten Anteil an Fett. Je größer der Fettanteil, umso reichhaltiger ist die Creme und umso besser ist das Produkt für die Pflege trockener Haut geeignet. Die Fette überziehen Deine Haut mit einem Schutzfilm, der der Verdunstung von Wasser und somit der Austrocknung entgegenwirkt. Außerdem wird Deine Haut widerstandsfähiger gegen Umwelteinflüsse wie Wind, Kälte und UV-Strahlung. Neben Wasser und Fett kann eine Gesichtscreme Hydratisierer enthalten, die die Feuchtigkeitsspeicher Deiner Haut wieder auffüllen. Auch Cremes mit beruhigenden oder antioxidativen Substanzen sind im Handel erhältlich, sodass Du genau das Produkt auswählen kannst, das zu den Bedürfnissen Deiner Haut passt.

Gesichtsserum

Bei einem Gesichtsserum handelt es sich um eine meist klare Flüssigkeit mit hochkonzentrierten Wirkstoffen. Es wird häufig in Ampullen angeboten, wobei eine Ampulle genau für eine Anwendung reicht. Du kannst ein Gesichtsserum für die Pflege der gesamten Gesichtshaut verwenden oder es nur auf besonders pflegebedürftige Bereiche auftragen – beispielsweise auf die Augen- oder Mundpartie. Seren spenden viel Feuchtigkeit, sind aber vollkommen fettfrei und daher gut für die tägliche Pflege fettiger, unreiner Haut geeignet. Wenn Du trockene Haut hast, solltest Du das Serum jedoch stets mit einer Gesichtscreme kombinieren.

Gesichtsmaske

Eine Gesichtsmaske versorgt Deine Haut mit einer Extraportion Feuchtigkeit und wichtigen Pflegestoffen. Wenn Du unter Unreinheiten leidest, greife beispielsweise zu einer Anti-Pickel-Maske. All jene, deren Haut zu Falten neigt, treffen hingegen mit einer reichhaltigen Anti-Aging-Maske die richtige Wahl.

Augencreme

Eine Augencreme ist eine reichhaltige Creme speziell für die empfindliche Augenpartie. Eine hochwertige Creme für die Augen enthält keine Kriechstoffe, die in die Augen ‘wandern’ könnten, und zeichnet sich stattdessen durch gut verträgliche Inhaltsstoffe aus. Mit ihrer Hilfe kannst Du Trockenheitsfalten vermeiden, Augenringen vorbeugen und ganz allgemein die Hautalterung verlangsamen.

Bodylotion

Nach dem Duschen oder Baden verwöhnst Du Deinen Körper am besten mit einer intensiv pflegenden Bodylotion. Denn: Jeder Kontakt mit Wasser trocknet die Haut aus, sodass sie anschließend einen erhöhten Bedarf an Feuchtigkeit und Fett hat. Wie bei der Gesichtscreme solltest Du jedoch auch bei der Bodylotion darauf achten, dass der Fettgehalt zu Deinem Hauttyp passt!

Handcremes

Die Haut an den Händen wird den gesamten Tag hindurch besonders stark beansprucht. Du solltest also gesteigerten Wert auf eine intensive Handpflege legen – vor allem im Winter, wenn Kälte und Heizungsluft der Haut zusätzlich zu schaffen machen. Eine gute Handcreme zieht schnell ein, fettet nicht und hinterlässt ein gepflegtes, zartes Hautgefühl.

After-Shave

After-Shaves sind für die Hautpflege nach der Rasur bestimmt. Sie beruhigen die gestresste Haut und können – wenn sie Alkohol enthalten – auch desinfizierend wirken und Rötungen und Entzündungen vorbeugen. After-Shaves sind in verschiedenen Varianten erhältlich: als klassisches Rasierwasser oder als milde After-Shave-Lotion.

Reinigungsprodukte für die Männergesichtshaut

Deine tägliche Pflegeroutine sollte immer mit der Hautreinigung beginnen. So befreist Du Deine Haut von Schmutz und überschüssigem Talg und gewährleistest, dass die Poren Pflegestoffe gut aufnehmen können.

Reinigungsgel

Reinigungsgele weisen eine etwas dickere Konsistenz auf und sind meist durchsichtig bis trüb. Sie werden pur aufgetragen oder mit Wasser leicht aufgeschäumt und haben einen kühlenden, erfrischenden Effekt auf die Haut. Da Gele wenig bis gar kein Fett enthalten, eignen sie sich sehr gut für die Reinigung von fettiger, unreiner Haut.

Peeling

Peelings eignen sich für die gelegentliche Tiefenreinigung der Haut. Häufiger als zwei- bis dreimal im Monat solltest Du Deine Haut jedoch nicht peelen, denn die oberste Hornschicht wird jedes Mal ein wenig abgetragen. Wir empfehlen Dir außerdem, sanfte Peelings zu bevorzugen, deren Inhaltsstoffe zu Deinem persönlichen Hauttyp passen.

Schaum

Reinigungsschaum ist sehr gut hautverträglich und somit auch für sensible Männerhaut geeignet. Neben verschiedenen Seifen kann er zusätzlich feuchtigkeitsspendende und/oder beruhigende Substanzen enthalten.

Reinigungswasser

Reinigungswasser zählt zu den stärkeren Reinigungsprodukten, denn es ist meist alkoholhaltig. Für sensible oder trockene Haut ist es daher nur bedingt geeignet. Auch dann, wenn Du fettige oder unreine Haut hast, solltest Du milde Reinigungswasser bevorzugen, damit Deine Haut nicht unnötig gereizt wird.

Typische Inhaltsstoffe in Männerkosmetik

In puncto Inhaltsstoffe sind sich Männer- und Frauenkosmetik sehr ähnlich. So enthalten viele Cremes und Seren Hyaluronsäure – einen Feuchtigkeitsspender, der sich auch in der Anti-Aging-Pflege bewährt hat. Da Männerhaut dicker, grobporiger und zumeist auch fettiger ist, empfehlen sich zudem durchblutungsfördernde, adstringierende (die Poren verkleinernde) und Talg reduzierende Inhaltsstoffe.

Die richtige Inhaltsstoffe Zusammensetzung für Männerhaut

Nur dann, wenn Pflegeprodukte eine Zusammensetzung aufweisen, die den Bedürfnissen von Männerhaut entspricht, kannst Du optimale Ergebnisse erzielen. Achte darauf, dass hochwertige Hydratisierer wie Hyaluronsäure, Glycerin, Urea oder Aloe Vera enthalten sind, denn sämtliche Hauttypen benötigen viel Feuchtigkeit. Da Deine Haut durch die Rasur stärker strapaziert wird als Frauenhaut, solltest Du außerdem Wert auf beruhigende Substanzen wie Allantoin, Panthenol oder Kamille legen. Für reife Haut, die zu Falten neigt, empfehlen sich Pflegeprodukte mit Antioxidantien wie Vitamin A, Vitamin E oder Q10. Unnötige Zusatzstoffe wie Parabene, PEGs und Mineralöle sollten in Deinen Pflegeprodukten nicht enthalten sein, und auch zu Produkten mit Duftstoffen solltest Du nur dann greifen, wenn Deine Haut nicht allzu sensibel ist. Nicht zuletzt enthalten die meisten Pflegeprodukte Pflanzenfette, beispielsweise Kokosöl, Avocadoöl, Olivenöl oder Sheabutter. Beachte jedoch, dass Männerhaut in der Regel weniger Fett benötigt als Frauenhaut!

Fazit

Auch wir Männer sollten bei der täglichen Hautpflege Wert auf gute Pflegeprodukte mit hochwertigen Inhaltsstoffe legen. Wie für Frauen so gilt auch für uns, dass der individuelle Hauttyp bei der Auswahl von Kosmetikprodukten immer die Richtung vorgibt.

Bilderquellen

© goodluz / Fotolia
© nikitabuida / Depositphotos.com

Dein Kommentar