Die besten 9 Gesichtscremes für Männer im Test

Text von Männer Hautpflege Team | 16.04.2019

Gesichtscreme Männer Test

Die Anwendung einer Gesichtscreme ist für die meisten Menschen ein wichtiger Bestandteil ihrer täglichen Pflegeroutine – und das nicht nur für Frauen, sondern auch für uns Männer. Du hast noch keine Gesichtscreme gefunden, die optimal zu den Bedürfnissen Deiner Haut passt? Nachfolgend halten wir viele Tipps zur Auswahl einer Gesichtscreme speziell für Männer für Dich bereit!

Daran erkennst Du eine wirklich gute Männercreme

Beim Kauf einer guten Männercreme solltest Du einige Hinweise berücksichtigen. Welche besonders wichtig sind, erfährst Du hier.

Inhaltsstoffe und Konzentration

Eine gute Gesichtscreme für Männer zeichnet sich durch hochwertige Inhaltsstoffe in hoher Konzentration aus. Denn: Nur hochwertige Inhaltsstoffe sind absolut rein und somit gut verträglich. Dies gilt unter anderem für die beliebte Pflegesubstanz Hyaluronsäure. Minderwertige Hyaluronsäure wird aus Hahnenkämmen gewonnen und ist häufig durch Fremdproteine verunreinigt. Bei Hyaluronsäure, die synthetisch im Labor hergestellt wurde, ist der Reinheitsgrad hingegen sehr hoch. Beachte außerdem, dass viele Substanzen ihre Wirkung erst ab einer bestimmten Konzentration entfalten und daher in der Liste der Inhaltsstoffe möglichst weit vorne stehen sollten. Doch Vorsicht: Bei manchen Inhaltsstoffen – etwa bei Vitamin A – sollte eine Maximalkonzentration nicht überschritten werden, da sonst die Wirkung aufgehoben wird oder die Substanz belastend auf Haut und Körper einwirkt. Auch hochmolekulare Hyaluronsäure sollte nicht mehr als zwei Prozent des Volumens einer Creme ausmachen, da sie sonst zu fest wird und sich nicht mehr gut verteilen lässt. Niedermolekulare Hyaluronsäure darf und sollte hingegen in höherer Konzentration vorhanden sein. Frage Dich außerdem, woher die Inhaltsstoffe konkret stammen. So sollte die Gewinnung sämtlicher Inhaltsstoffe unter ökologisch vertretbaren Bedingungen stattfinden. Außerdem ist es ratsam, Produkte zu wählen, die keine Substanzen aus tierischen Quellen enthalten.

Textur und Fettanteil

Der Fettanteil ist eines der wichtigsten Kriterien beim Kauf einer Gesichtscreme. Ist er zu hoch, drohen Hautunreinheiten wie Pickel und Mitesser; ist er zu niedrig, trocknet Deine Haut schnell wieder aus. Achte also darauf, dass der Fettanteil zu Deinem individuellen Hauttyp passt: Je trockener Deine Haut ist, umso reichhaltiger sollte Deine Gesichtscreme sein! Eine gute Creme überzeugt außerdem durch eine angenehme Textur und eine gute Verteilbarkeit. Sie zieht schnell ein, hinterlässt aber dennoch eine spürbar gepflegte Haut.

Geruch

Ob Du Dich für eine Gesichtscreme mit Duft entscheidest, hängt von Deinen persönlichen Vorlieben ab. Viele Männer bevorzugen einen markanten Duft, während die meisten Frauen es eher fruchtig oder blumig mögen. Sofern Du parfümierte Gesichtscremes gut verträgst, spricht nichts dagegen, ein Produkt mit einem Duft Deiner Wahl zu kaufen. Bei empfindlicher Haut ist es jedoch ratsam, zu einer duftfreien Creme zu greifen.

Zusatzstoffe

Auch für Männercremes gilt: Zusatzstoffe sind nicht grundsätzlich schlecht – viele von ihnen haben jedoch eine potenziell schädliche Wirkung und sollten daher in Deiner Gesichtscreme nicht enthalten sein. Zum Glück gibt es für jede bedenkliche Substanz eine unbedenkliche Alternative. So sind Tocopherole als Konservierungsmittel ebenso wirksam wie die umstrittenen Parabene, und pflanzliche Öle sind nicht nur besser verträglich als Mineralöle, sie haben auch nachweislich eine pflegende Wirkung. Eine gute Alternative für Silikone ist Kokosöl, und an Stelle von PEGs könnte Deine Creme beispielsweise Xanthan Gum als Emulgator enthalten.

Herstellerland und Siegel

Ein guter, vertrauenswürdiger Hersteller von Kosmetikprodukten kommuniziert möglichst transparent. Im Idealfall findest Du alle notwendigen Informationen auf der Verpackung – inklusive einer Adresse, an die Du Dich mit etwaigen Fragen richten kannst. Wir empfehlen Dir, ausschließlich Produkte von Herstellern aus der Europäischen Union zu kaufen, denn diese sind an strenge EU-Kosmetikrichtlinien gebunden.

Und in puncto Siegel und Tests gilt: Nur, weil ein Produkt ‘dermatologisch getestet’ wurde, ist es nicht zwangsläufig gut, denn dermatologische Tests sind in der EU für jedes Kosmetikprodukt Pflicht! Aussagekräftiger sind Hauttypen-Tests, die beispielsweise belegen, dass eine Creme speziell für empfindliche oder sehr trockene Haut geeignet ist. Auch die Angaben auf diesen Produkten solltest Du jedoch immer kritisch hinterfragen, denn viele Tests werden lediglich über einen sehr kurzen Zeitraum durchgeführt.

Welche Gesichtscreme bei …

Männerhaut ist zwar meist fetthaltiger und weniger empfindlich als Frauenhaut – dennoch gilt auch für Männer, dass jede Haut andere Bedürfnisse hat, die bei der Wahl einer Gesichtscreme unbedingt berücksichtigt werden sollten.

… trockener Haut

Männer Gesichtscreme trockene Haut

Trockene Haut benötigt nicht nur jede Menge Feuchtigkeit, sondern auch zusätzliches Fett. Das Fett stärkt den Hydrolipidmantel (eine Schutzschicht aus Fett und Feuchtigkeit) und wirkt auf diese Weise der Verdunstung entgegen. Deine Haut kann die Feuchtigkeit also länger bewahren und trocknet nicht mehr so schnell aus. Je trockener Deine Haut ist, umso höher sollte also auch der Fettanteil in Deiner Gesichtscreme sein!

… fettiger Haut

Eine reichhaltige Creme würde das Hautbild bei fettiger Haut nur weiter verschlechtern. Stattdessen solltest Du zu einer sehr leichten Feuchtigkeitscreme mit einem geringen Fettanteil greifen. Eine Gesichtscreme ohne Fett gibt es nicht – alternativ kannst Du Deine fettige Haut jedoch auch mit einem fettfreien Serum pflegen.

… empfindlicher Haut

Wenn Du empfindliche Haut hast, solltest Du beim Kauf einer Gesichtscreme besonders auf die Qualität und Reinheit der Inhaltsstoffe achten. Wähle eine Creme mit beruhigenden Substanzen, die frei von Duftstoffen und bedenklichen Zusatzstoffen ist. Eventuell musst Du verschiedene Produkte ausprobieren, bis Du eine Creme gefunden hast, die Du gut verträgst und die Deine Haut optimal pflegt.

… unreiner Haut

Für unreine Haut gelten die gleichen Regeln wie für fettige Haut. Solltest Du das Gefühl haben, dass sich Dein Hautbild durch die Anwendung einer Gesichtscreme verschlechtert, benutzt Du am besten ein fettfreies Serum. Auch alkoholhaltige Gesichtswasser sind bei unreiner Haut empfehlenswert, da sie die Haut entfetten und desinfizieren.

… Mischhaut

Die Pflege von Mischhaut ist anspruchsvoll. Meist sind die Wangen trocken, während die T-Zone, die von der Stirn über die Nase bis zum Kinn reicht, eher fettig und unrein ist. Am besten testest Du zunächst eine Gesichtscreme speziell für Mischhaut. Sollten die Unterschiede zwischen fettigen und trockenen Bereichen sehr stark ausgeprägt sein, musst Du eventuell zu zwei verschiedenen Produkten greifen (eine Creme für die Wangen, ein Serum für die T-Zone).

Alternative zu einer Gesichtscreme: ein Gesichtsserum

Wie bereits erwähnt, ist eine Gesichtscreme nicht für alle Hauttypen geeignet. Wenn Du fettige Haut hast und häufig unter Unreinheiten wie Pickel und Mitesser leidest, könnte ein Serum für Dich die bessere Alternative sein. Gesichtsseren haben eine flüssige Konsistenz und sind absolut fettfrei. Sie versorgen die Haut intensiv mit Feuchtigkeit, ohne sie zu überfetten. Im Sommer, wenn die Haut keinen so hohen Fettbedarf hat, kann ein gutes Serum auch für normale Haut ausreichend sein. Auch zur ergänzenden Pflege trockener Haut ist es gut geeignet. Trage in diesem Fall erst das Serum auf, gefolgt von der Creme. Empfehlenswert ist beispielsweise ein Serum mit hochkonzentrierter Hyaluronsäure.

Öko, Bio, vegan oder Naturkosmetik Creme?

Die Bezeichnungen ‘Öko’, ‘Bio’, ‘vegan’ und ‘Naturkosmetik’ auf Gesichtscremes können sehr verwirrend sein – vor allem, da es sich um vollkommen verschiedene Dinge handelt. Bio-Pflegecremes und Öko-Pflegecremes enthalten meist ausschließlich Inhaltsstoffe in Bio-Qualität – dies können jedoch auch tierische Substanzen sein! Wenn Du eine Pflegecreme kaufen möchtest, die garantiert frei von tierischen Substanzen ist, musst Du zu einem veganen Produkt greifen. Allerdings heißt ‘vegan’ nicht, dass bei der Entwicklung der Creme keine Tierversuche durchgeführt wurden, auch wenn man dies eigentlich erwarten würde. Auch der Begriff Naturkosmetik ist rechtlich nicht geschützt. Er besagt zwar, dass in einer Creme nur natürliche Inhaltsstoffe enthalten sind, ob diese auch aus tierischen Quellen stammen können, ist jedoch von Hersteller zu Hersteller verschieden. Außerdem ist Naturkosmetik nicht zwangsläufig besser, denn vor allem natürliche Substanzen führen häufig zu allergischen Reaktionen. Wir empfehlen Dir daher, Dich vor dem Kauf einer Pflegecreme umfassend über Inhaltsstoffe und deren Quelle zu informieren. Begriffe wie Bio, Öko, vegan und Naturkosmetik sollten allein nicht ausschlaggebend, sondern eher zweitrangig sein.

Vor der Pflege mit einer Creme: die passende Männer Gesichtsreinigung

Du solltest Deine Creme nicht einfach so auf das Gesicht auftragen, sondern Deine Gesichtshaut vorher gründlich reinigen. Die Poren werden von Ballast befreit, können wieder atmen und Pflegestoffe besser aufnehmen. Wenn Du fettige Haut hast, kannst Du zu einem erfrischenden, kühlenden Waschgel greifen, welches wenig bis gar kein Fett enthält. Auch Reinigungswasser kommt infrage, denn es desinfiziert und beugt so Entzündungen vor. Aus diesem Grund eignet es sich auch gut für die Hautreinigung nach der Rasur. Reinigungsschaum ist für alle Hauttypen geeignet, besonders jedoch für empfindliche Haut, denn der Schaum ist meist sehr gut verträglich. Zusätzlich zur täglichen Gesichtsreinigung kannst Du Deiner Haut zwei- bis dreimal im Monat eine Tiefenreinigung in Form eines Peelings zukommen lassen. Ein Peeling kurbelt die Durchblutung und den Hautstoffwechsel an und macht die Haut weicher. Da die oberste Hornschicht mehr oder weniger abgetragen wird, solltest Du im Anschluss jedoch unbedingt eine gute Gesichtscreme auftragen.

Fazit

Neben der Reinigung zählt die Gesichtscreme zu den wichtigsten Bausteinen einer guten Hautpflegeroutine. Auch wir Männer sollten also keinesfalls auf eine Creme verzichten, damit unsere Haut geschmeidig bleibt und den Anforderungen des Alltags besser standhält. Achte darauf, dass Deine Gesichtscreme den Bedürfnissen Deiner Haut optimal entspricht und lege Wert auf hochwertige Inhaltsstoffe in ausreichend hoher Konzentration, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.

Bilderquellen

© goodluz / Fotolia
© goodluz / Depositphotos.com

Dein Kommentar